Spanische Klänge im Wieslauftal

Home/Kastagnetten/Spanische Klänge im Wieslauftal

Project Description

Spanische Musik auf hohem Niveau in der Rudersberger Gemeindehalle

ZVW Rund um Schorndorf

5. September 2003

RUDERSBERG. Mit spanischen Rhythmen hat die Projektgruppe Musik des Kulturforums Rudersberg in der Gemeindehalle ihr Debüt gegeben. Zu Gast war ein internationales Trio klassischer Musiker.

„Die vom Kulturforum Rudersberg, die bieten was!“ Mit diesen Worten eröffnete der Leiter der Projektgruppe Musik des Kulturforums Rudersberg, Willi Abele, am Sonntagsabend das erste Konzert der Rudersberger Kulturinitiative, das ganz im Zeichen spanischer Klänge stand. Vor leider nur knapp 80 Leuten bot das internationale Trio aus Gaby Herzog (Kastagnetten), Anahi Scharovsky (Sopran) und Dimitry Morozov (Klavier) in der Rudersberger Gemeindehalle beinahe zwei Stunden fesselndes Programm.

Das Repertoire bestand aus spanischen Volksweisen sowie klassischen Kompositionen für Klavier, Kastagnetten und Gesang. Nicht zuletzt bei der Interpretation klassischer Werke von Künstlern wie Albeniz, Bach oder Scarlatti glänzten die durchweg studierten Musiker, die in stets wechselnder Duobesetzung eine gelungene Mischung aus lustig anmutenden und bedrohlich dramatischen Stücken entstehen ließen. Vor allem die Argentinierin Anahi Scharovsky demonstrierte durch ihren temperamentvollen und äußerst dynamischen Gesang ihre Virtuosität. Auch der schon in frühen Jahren entdeckte Pianist Dimitry Morozow, der zurzeit regelmäßig mit Gaby Herzog Konzerte gibt, verstand es scheinbar mühelos die südländischen Kompositionen stilecht wiederzugeben.

Doch im Mittelpunkt des Abends stand Gaby Herzog selbst. Durch den Einsatz der für spanische Musik typischen Kastagnetten konnte die Musikerin und Tanzlehrerin dem ganzen eine besondere rhythmische Note geben. Das Resultat war hochklassige Unterhaltung in der kaum halb gefüllten Rudersberger Gemeindehalle, und der Applaus des Publikums gab den drei Musikern, die noch am Vorabend in Wiesbaden aufgetreten waren, Recht.

„Pfiff und Schwung ins Kulturleben der Gemeinde bringen“, so definierte Willi Abele am Sonntag die Aufgabe des Kulturforums. Auch wenn die Resonanz der Bevölkerung bisher noch gering ist, zeigt sich die Organisation dieses Konzertes schon einmal als ein Schritt in die richtige Richtung. „Das wir ausgerechnet mit einem spanischen -Konzert begonnen haben, war meine Idee“, bekennt sich Hauptorganisator Wolf Seyfang, der selbst Kastagnettenunterricht bei der Konzertantin des Abends nimmt und so den Kontakt zu dem renommierten Trio aufbauen konnte. „Neben Veranstaltung in den Bereichen Literatur, Bildende Kunst, Jugend- und Sonderveranstaltungen und Theater planen wir am Rudersberger Kulturforum bereits auch weitere Konzerte!“, freut sich Wolf Seyfang.

Project Details

Categories: